Können wir Ihnen helfen?

Eingangsverfahren

Das Eingangsverfahren dauert in der Regel drei Monate. In dieser Zeit stellen wir fest,  ob die Werkstätte die geeignete Einrichtung ist. Darüber hinaus klären wir gemeinsam, welche Bereiche der Werkstätte und welche individuellen Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben erforderlich sind. Dabei beziehen wir auch die Möglichkeit einer Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt ein.

Ein individueller Eingliederungsplan dient dem Fachausschuss als Grundlage für die weitere Planung.

zurück zu
Aufnahme

weiter zu
Berufsbildungsbereich