Können wir Ihnen helfen?

Unser Auftrag: Arbeit und Bildung für Menschen mit Behinderung

Im Wissen um die Bedeutung der Arbeit gerade auch für Menschen mit Behinderung, engagieren wir uns mit Nachdruck für einen inklusiven Arbeitsmarkt.

Unsere Leitsätze

Damit wir unseren Auftrag erfüllen können, haben wir uns anspruchsvolle Ziele gesetzt und diese in unseren Leitsätzen festgehalten:

  • Mit unseren Angeboten fördern wir die berufliche Teilhabe von Menschen – unabhängig von Art und Schwere ihrer Behinderung – nachhaltig und verwirklichen Inklusion. Dazu bieten wir unterschiedlichste Arbeits- und Lernorte: Berufsbildungsbereiche, Werk- und Förderstätten, ausgelagerte Arbeitsplätze und Maßnahmen zum Übergang in den 1. Arbeitsmarkt.
     
  • Mit unseren Produkten und Dienstleistungen sind wir Partner der Wirtschaft. Wir bieten kundengerechte Lösungen nach Maß unter Einhaltung höchster Qualitätsstandards.
     
  • Wir sind verlässlicher, vertrauenswürdiger Geschäftspartner.
     
  • Wir sind ein wirtschaftlich stabiles, nachhaltig und umweltbewußt handelndes Unternehmen.
     
  • Wir sind vorbildlicher, wertschätzender Arbeitgeber für Menschen mit und ohne Behinderung.
     
  • Wir haben unser Fundament im christlichen Menschenbild und im Auftrag zur Nächstenliebe. Daran orientieren sich letztlich alle Aktivitäten unseres Unternehmens.

Unsere Qualität

Unsere Organisationsstruktur und unsere zertifizierten Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme tragen maßgeblich dazu bei, unseren Auftrag zu erfüllen und unsere Ziele zu verwirklichen.

Unsere Überzeugung

„Berufliche Kompetenz ist eine erste, grundlegende Notwendigkeit, aber sie allein genügt nicht. Es geht ja um Menschen, und Menschen brauchen immer mehr als eine bloß technisch richtige Behandlung. Sie brauchen Menschlichkeit. Sie brauchen die Zuwendung des Herzens.“ So schreibt Benedikt XVI in seiner Enzyklika „Deus caritas est“ über die Arbeit der Caritas.

Aus dieser Überzeugung heraus leisten wir unsere Arbeit mit größtmöglicher, fachlicher Kompetenz. Wir wissen aber auch: das alleine reicht nicht. Erst die Menschlichkeit, die wertschätzende Zuwendung, das „Herz“, machen unsere Arbeit zu einem wirklichen Dienst am Nächsten. Dieser Anspruch bleibt eine ständige Herausforderung an unser Unternehmen.